LADY*FEST Innsbruck


Das LADY*FEST Innsbruck ist ein Mitmach-Fest.

 

Es gibt:

                    Konzerte

                    Workshops

                    Vorträge

                    Kunst-Ausstellungen

                    Austausch

                    Essen

 

Das LADY*FEST Innsbruck wird von verschiedenen Personen organisiert.

Es können Frauen*, Lesben*, Inter* und Trans* Personen mit-organisieren.

 

Wir* verwenden beim Schreiben oft ein Sternchen(*).

Was bedeutet das Sternchen?

Das Sternchen steht für Vielfalt.

Das Sternchen steht aber auch für Verschiedenheit.

Hier ein paar Beispiele:

Frauen* arbeiten in verschiedenen Bereichen.

Frauen* wohnen unterschiedlich.

Manche wohnen alleine.

Manche wohnen mit ihrer Freundin.

Manche mit ihrer Familie.

Andere wohnen in Wohn-Gemeinschaften.

Frauen* lieben verschiedene Menschen.

Frauen* haben verschiedene Körper.

Jeder Frauen*-Körper ist einzigartig.

Frauen* sprechen verschiedene Sprachen.

Manche sprechen eine Sprache.

Manche Frauen* sprechen zwei, drei oder ganz viele Sprachen.

Es gibt sehr viele Unterschiede.

Das Sternchen steht für diese Vielfalt.



Das LADY*FEST Innsbruck arbeitet nicht gewinn-orientiert.

Das bedeutet: wir* machen dieses Festival nicht, um Geld zu verdienen.

 

Das LADY*FEST Innsbruck lädt Frauen*, Lesben*, Inter* und Trans* zum Mitmachen ein.

Das LADY*FEST Innsbruck ist ein queer- feministisches Festival.

Queer ist Englisch und bedeutet: komisch.

Queer spricht man so aus: kwir.

Queer war einmal ein Schimpfwort.

Die Lesben-Bewegung und die Schwulen-Bewegung haben dieses Wort genommen und etwas Positives daraus gemacht.

Heute steht Queer für das Recht, so zu leben, wie man möchte.

Und das Recht, zu lieben, wen man möchte.

 

Das LADY*FEST Innsbruck kritisiert das 2-geschlechtliche Zwangs-System.

Was heißt das?

Menschen sind gezwungen, entweder als Frau* oder als Mann* zu leben.

Sich als Frau* oder Mann* zu verhalten.

Als Frau* oder Mann* erkennbar zu sein.

Ein Beispiel:

Auf einem Antrag habe ich immer nur die Möglichkeit, Frau* oder Mann* anzukreuzen.

Aber es gibt nicht nur Frauen* oder Männer*.

Menschen können auf verschiedene Weise leben.

Menschen lieben auf verschiedene Weise.

Andere geschlechtliche Lebensweisen wie Inter* oder Trans* werden oft unsichtbar gemacht.

Und  nicht anerkannt und akzeptiert.

Und haben viel weniger Rechte.

Und hören oft: So sollst du nicht sein.

Wir* sagen, dass das eine Form von Gewalt ist.

 

Das Lady*Fest Innsbruck kritisiert aber auch die Un-gleichheit zwischen Frauen* und Männern*.

Un-gleichheit heißt, dass Frauen* weniger Rechte als Männer* haben.

Un-gleichheit heißt, dass Frauen* nicht die gleichen Möglichkeiten wie Männer* haben.

Hier ein Beispiel:

Frauen* verdienen in Österreich für die gleiche Arbeit viel weniger Geld als Männer*.

Frauen* müssen sehr viel Arbeit machen, für die sie gar kein Geld bekommen.

 

Wir* vom LADY*FEST verstehen auch das als Gewalt:

wenn ein Mensch un-gleich behandelt wird,weil sie eine Trans*Frau mit Behinderung ist, ist das eine Form von Gewalt.

Wenn eine Frau* mit Flucht-Erfahrung beleidigt wird, ist das auch eine Form von Gewalt.

Wenn eine Inter* Person gefragt wird: „Bist du eine Frau* oder ein Mann*?“ ist auch das eine Form von Gewalt.

Hier gibt es sehr viele Beispiele.

 

In Kunst und Kultur sieht man sehr oft Männer* auf der Bühne.

Obwohl es sehr viele Frauen* Lesben* Inter* und Trans* gibt, die Musik machen.

Die Filme machen.

Die Theater spielen.

Die Ausstellungen machen.

Die Künstler*innen sind.

Aus diesem Grund werden beim LADY*FEST Innsbruck vor allem Frauen*, Lesben*, Inter* und Trans* eingeladen:

                    um Musik zu machen

                    um ihre Kunst zu teilen

                    um Vorträge zu halten

                    um sich gegenseitig zu stärken

                    um sich auszutauschen

                    um gemeinsam zu kritisieren

                    um neue Strategien zu finden, wenn etwas nicht gut ist.

                    um über Themen zu sprechen, über die sonst ganz wenig gesprochen wird.

Beim LADY*FEST geht es also auch um feministische und queere Themen und Denk-Weisen.

 

Bei den Veranstaltungen möchten wir einen eigenen Raum schaffen.

WIR* nennen diesen Raum LADY*SPACE.

Space ist Englisch und bedeutet: Raum.

Das wird so ausgesprochen: Ledi Spes.

Dieser Raum hat Regeln, an die sich alle halten müssen.

Damit sich alle Teilnehmer*innen wohl fühlen können.

Die Grundregeln sind:

                    Fairness

                    Respekt

                    Wertschätzung

 

Das heißt:

Du kannst jederzeit stopp sagen, wenn sich etwas nicht gut anfühlt.

Oder sagen, dass du etwas nicht magst.

Oder wenn dir etwas auf die Nerven geht.

Du kannst dich ausprobieren.

Du kannst dich austauschen.

Du kannst nachfragen, wenn du etwas nicht verstehst.

Oder neugierig bist.

Du kannst selbst bestimmen, was für dich passt.

Du bekommst Unterstützung, wenn du Unterstützung möchtest.

Ein Beispiel:

Jemand redet mit dir. Und sagt Dinge die dich verletzen. Dann kannst du dir Hilfe holen.

 

Die Konzerte sind für alle offen, die daran teilnehmen möchten.

Manche Workshops benötigen aber einen Schutz-Raum.

Aus diesem Grund dürfen an manchen Workshops nur Frauen*, Lesben*, Inter* oder Trans* Personen mitmachen.

Warum ist das so?

Frauen*, Lesben*, Inter* und Trans* Personen erleben viel häufiger Gewalt als Männer*.

Oft erleben sie Gewalt durch Männer*.

Frauen*, Lesben*, Inter* und Trans* Personen haben weniger Privilegien als Männer*.

Privilegien heißt Sonder-Rechte.

Aus diesem Grund ist manchmal ein Schutz-Raum notwendig:

                    damit man freier reden kann.

                    damit man freier denken kann.

                    damit man sich ausprobieren kann.

                    damit man sich besser stärken kann.

 

Wann findet das LADY*FEST statt?

Vom 12. bis 15. November 2015

 

Wo?

Das LADY*FEST findet in Innsbruck statt.

Das LADY*FEST findet an verschiedenen Orten statt.

Hier kommst du zum Programm und zu den Veranstaltungsorten:

www.ladyfest-innsbruck.org

Wenn du auf Veranstaltungen klickst, findest du genauere Informationen zu den:

                    Veranstaltungen

                    dem Programm

                    den Veranstaltungsräumen

                    wie du das LADY*FEST unterstützen kannst

 

Unterstützungs-Angebote:

Wenn du eine bestimmte Form von Unterstützung möchtest, kannst du uns eine Nachricht schreiben.

Unsere Mail-Adresse ist: info@ladyfest-innsbruck.org

Wir* bemühen uns gemeinsam mit dir einen Weg zu finden, der dir eine barrierefreie Teilnahme am LADY*FEST ermöglicht.